Mittwoch, 18. März 2015

Sonnenfinsternis fotografieren - aber richtig!

 
Am Freitag, den 20. März kann man in Deutschland eine partielle Sonnenfinsternis beobachten. Zwischen 9:21 und 9:38 ist es so weit - der Mond tritt vor die Sonne und das Spektakel kann man bis ca. 12 Uhr beobachten, wobei die maximale Abdeckung von ca. 70-80% der Sonne durch den Mond zwischen 10:34 und 10:47 zu erkennen ist. 
Wir haben für euch ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt, damit ihr dieses Ereignis auf Bild festhalten könnt und nicht bis zur nächsten Sonnenfinsternis warten müsst.

Der richtige Schutz 

Das Wichtigste zuerst: Man sollte weder mit den Augen noch mit der Kamera direkt in die Sonne gucken, da das menschliche Auge sowie der Kamerasensor durch die intensive und ungefilterte Sonnenstrahlung bei Langzeitbelichtungen beschädigt werden können.

Beim Liveview-Modus der Kamera ist zwar das Auge geschützt, allerdings nicht der Sensor der Kamera. Auch dann wenn man „nur“ in den Liveview-Bildschirm der Kamera schaut arbeitet der Kamerasensor und kann durch das gebündelte Sonnenlicht des Teleobjektives zerstört werden. Deshalb solltet ihr unbedingt einen Neutraldichtefilter (ND-Filter) für eure Objektive benutzen, damit eure Ausrüstung nicht beschädigt wird. 

Variabler ND-Filter



Der richtige Ort

Um den richtigen Platz zu finden, von dem aus ihr die Sonnenfinsternis ablichten könnt, sucht ihr euch am besten einen Tag vorher zur gleichen Zeit einen Platz aus, von dem aus ihr die Sonne gut im Blick habt und sie nicht nach ein paar Minuten hinter ein paar Bäumen oder einer Häuserwand verschwindet.
Die Sonne sollte idealerweise nicht in 5 Minuten hinter der nächsten Häuserwand verschwinden.

Die richtige Ausrüstung

Um die Sonnenfinsternis gut einfangen zu können, benötigt ihr ein Tele- oder im besten Fall  Supertele-Objektiv (z.B. das Nikon 80-400mm f/4.5-5.6  oder Canon 100-400mm f/4.5-5.6). Weitwinkel-Objektive würden die Sonnenfinsternis nur als kleinen Punkt am Himmel erkennen lassen, mehr nicht. Ab einer Brennweite von ca. 300mm solltet ihr die Sonnenfinsternis gut einfangen können. Außerdem ist für solche Aufnahmen ein stabiles Stativ Pflicht. Auch ein Fernauslöser für wackelfreie Bilder ist hier natürlich zu empfehlen.

Tele- oder Supertele-Objektive mit hoher Brennweite

Die richtigen Einstellungen

Die Lichtempfindlichkeit (ISO) sollte möglichst gering gehalten werden, ideal ist eine ISO von 100-200. Bei der Belichtungszeit solltet ihr euch ein paar Minuten Zeit nehmen und ausprobieren, was für euch richtig ist. Da sich die Belichtungszeiten je nach Positionierung der Kamera, Wetterbedingungen etc. richten, solltet ihr ein wenig ausprobieren, mit welcher Belichtungszeit ihr arbeiten wollt. 
Bei kurzen Belichtungszeiten von ca. 1/125 bis 1/2.0000 Sek. kann man die Protuberanzen erkennen, bei langen Belichtungszeiten kann man die Korona festhalten. Die Einstellungen sollte man immer wieder im Live-View kontrollieren und abstimmen, da sich die Lichtsituationen kontinuierlich ändern. 
Die Blende sollte zwischen f/8 und f/11 liegen, da sollte man auch am besten vorher ein paar Bilder machen um das auszuprobieren. 

Fokus auf unendlich ausrichten


Der richtige Fokus

Beim Fotografieren solltet ihr auf jeden Fall auf den Autofokus verzichten! Schaltet bei eurer Kamera auf manuelle Fokusierung und stellt den Fokus manuell auf unendlich, damit ihr sicher sein könnt, dass der Fokus richtig eingestellt ist.
Da sich dieses Naturspektakel über mehrere Stunden hinzieht, solltet ihr auch genügend Speicherkarten und Ersatzakkus eingepackt haben. 

auch Telekonverter/Extender können super zum Einsatz kommen

Fazit 

Wenn man ein paar Sachen im Voraus bedenkt, sich eine geeignete Stelle aussucht um das Naturspektakel abzulichten, die eigene Ausrüstung und Augen mit ND-Filter und Live-View schützt und ein Stativ sowie Teleobjektiv eingepackt hat, steht der Sonnenfinsternis-Fotografie nichts mehr im Wege.  

Wer noch schnell Ausrüstung benötigt, kann diese gerne bei uns leihen, z.B.: 
Canon Tele-Objektive
Canon Supertele-Objektive
Nikon Tele-Objektive
Nikon Supertele-Objektiv

Extender/Telekonverter für Canon-Objektive
Extender/Telekonverter für Nikon-Objektive

Stative/Speicherkarten/ND-Filter und sonstiges Zubehör
 

erstellt von Isabelle Bommes
Alle Bilder © Isabelle Bommes

Reactions:

0 comments:

Kommentar veröffentlichen

Seiten

Powered by Blogger.