Donnerstag, 12. Februar 2015

Fotospaziergang durch die sonnige Stadt

Die Fotoausrüstung für diese Foto-Tour wurde minimal gehalten: Canon 6D mit dem Kit-L-Objektiv 24-105mm F/4 USM IS und dem Sigma 35mm F/1.4 DG HSM Art Objektiv. Passt alles schön in eine kleine Fototasche. Auf ein Stativ wurde verzichtet.
Durch den Bildstabilisator des Kitobjektivs gelingen unkompliziert Freihandaufnahmen. Der große Zoombereich bietet genug Flexibilität um weit-winklige Panoramas aber auch Häuserdächer und enge Gassen sicher zu erfassen. Für eine schöne Hintergrundunschärfe und in den eher dunkleren Ecken der Stadt kam dann auch das lichtstarke, scharfe Prachtstück von Sigma zum Einsatz, das in einem anderen Blogartikel schon ausführlich belichtet wurde. Soviel zur Fototechnik, jetzt lasst uns mal in die Stadt eintauchen.

Im Januar klettert die Temperatur in Barcelona bei sonnigen Tagen auf angenehme 15-18 Grad. Es bleibt auch komplett regenfrei für die ganzen zwei Wochen. Für Fotografen bieten sich in dieser Jahreszeit einzigartige Möglichkeiten, abseits der Touristenströme. Auch die Spätaufsteher tragen einige Vorteile von der Wintersaison, sie kommen in den Genuss der goldenen Stunde ohne die Bürde des 4Uhr morgens Aufwachens.


Durch die harten Kontraste zwischen Licht und Schatten an den vielen sonnigen Tagen bekommt man auch Lust mit monochromen Bildern zu experimentieren. Strukturen und Muster kommen bei Schwarzweiß-Aufnahmen oftmals besser zur Geltung und können die Akzente im Foto auf andere Merkmale verschieben. Wenn Ihr im Raw-Modus fotografiert, was ihr unbedingt tun solltet, könnt ihr bei den meisten Spiegelreflexkameras auch auf Monochrom-Ansicht umstellen und dabei das Ergebnis auf dem Bildschirm begutachten. Die Farbinformationen bleiben dabei trotzdem erhalten um bei der späteren Bearbeitung der Fotos bei Bedarf darauf zuzugreifen.  




Menschenleere Stadtlandschaften und Strände sind wohl in einer beliebten Touristendestination auch nur zu dieser Jahreszeit zu beobachten. Wer die ruhige Atmosphäre einer Großstadt in seinen Bildern auffangen will, bekommt dazu unzählige Gelegenheiten, kann vieles ausprobieren und vielleicht dabei die eine oder andere Art finden, die einem am Herzen liegt. In den dunklen Gassen des gotischen Viertels ist es dabei schon mal wichtig darauf zu achten, woher das Sonnenlicht kommt um eine gute Ausleuchtung der Szene zu erhalten. Gegebenenfalls kann man später zurückkehren, wenn die Sonne günstiger steht. Als Fotograf an einem Ort etwas länger zu verweilen um das gewünschte Bildergebnis zu erhalten hat den weiteren Vorteil sich die Atmosphäre dieses einen Marktplatzes, einer kleinen Kreuzung, Parkecke, eines Hinterhof wirklich zu verinnerlichen. 






Wie sind die Menschen dieser Stadt? Mann spaziert durch die Straßen, macht kurz Halt für einen Imbiss in einer Panaderia. Schaut auf die sonnen-gefüllten alten Fassaden. Kann man dieses Gefühl ins Szene setzen? Jeder von uns verwirklicht seine eigenen Emotionen im Bild. Tag für Tag entdeckt man die Stadt für sich neu - für mich eine der schönsten Seiten einer Städtereise.




Moderne Kunst wird in Barcelona großgeschrieben. Hier sind einige Aufnahmen von Kunstwerken, die nicht auf jeder Postkarte zu finden sind. Geht einfach raus, ohne Karte, ohne GPS. Im Winter abseits von Hitze fällt es einem viel leichter größere Strecken zu laufen und gemütlich die Kuriositäten der Stadt zu betrachten. Bei dem frühen Sonnenuntergang ist abends dann noch genug Zeit sich in den etwas mittelalterlich wirkenden Bars mit Steinwänden oder den modernen Lounges auszuruhen.




Und wenn ihr schon in Barcelona seid, ist meine persönliche Empfehlung einen Abstecher nach Figueres (~140km) zu machen und unbedingt dem Dali Museum einen Besuch abzustatten. Die verrückte Natur des Künstlers kommt in diesem Museum, das nicht umsonst eigentlich Dali Theater-Museum heißt, besonders zum Tragen.




Fazit: Eine Stadt durch die Fotolinse zu betrachten, ist eine gute Möglichkeit aktiv die Besonderheiten, Details und verschiedenen Gesichter der Stadt kennenzulernen und einfach eine tiefgreifendere Erfahrung mitzunehmen.

erstellt von Andrei Belitski
Alle Bilder © Andrei Belitski



Reactions:

0 comments:

Kommentar veröffentlichen

Seiten

Powered by Blogger.